Mahnwesen / Inkasso

Wir übernehmen für Sie die rechtliche Geltendmachung von Forderungen. 

Entscheidend für die Geltendmachung von Forderungen sind die wirtschaftlichen Verhältnisse des Schuldners. Diese werden durch Abfrage des Schuldnerverzeichnisses zunächst geprüft. Stellt sich heraus, dass der Schuldner solvent ist werden wir die Forderungen geltend machen. 

Soweit möglich wird die Angelegenheit außergerichtlich gelöst. Oft werden Ratenvereinbarungen getroffen. Eine gesetzliche Pflicht dazu besteht aber nicht. 

Die Kosten unserer Einschaltung können in Höhe der RVG Sätze (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ) als Verzugsschaden bei dem Schuldner geltend gemacht werden. 

Gelingt dies nicht, werden wir die Forderung gerichtlich geltend machen. Im Einzelfall wird entschieden ob das gerichtliche Mahnverfahren nach §§ 688 ff. ZPO eingeschlagen oder aber direkt Klage erhoben wird. 

Sollte trotz Erlangung eines gerichtlichen Titels eine Zahlung nicht erreicht werden können, betreiben wir die Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners (Etwa durch Einschaltung des Gerichtsvollziehers).

 

Das Erstgespräch ist kostenlos.

Wir antworten in der Regel innerhalb von 48 Stunden

Wir antworten in der Regel
innerhalb von 48 Stunden